Zukunft gestern und heute

Aktualisiert: 14. Feb.

Carl Friedrich Gauss

1877-1855

Carl Friedrich Gauss war ein deutscher Mathematiker, Physiker und Astronom, der von 1777 bis 1855 lebte. Er ist allgemein als einer der größten Mathematiker aller Zeiten anerkannt. Carl wurde auch als der Prinz der Mathematik betrachtet und man sagt heutzutage, dass er Aristoteles größter Rivale war.

Der Beginn des Lebens war nicht so glücklich für Carl, weil er in eine arme Familie geboren wurde.

Seine Familienmitglieder waren nicht gebildet. Sein Vater war ein Gärtner, der keine Schule mochte und sein Großvater war ein Bauer, der Carl nicht ermutigte in der Schule zu lernen. Seine Mutter war die einzige, die für ihrer Sohn eine brilliante Zukunft wollte. Seit er 3 Jahre alt war, wurde sein Potential beobachtet, weil er bereits rechnen konnte.

Mit 7 hatte er den ersten Mathematikunterricht und die Legende besagt, dass nach einiger Zeit der Klassenlehrer ihnen eine interessante Hausaufgabe gab und Carl war derjenige, der eine revolutionäre Lösung für die Hausaufgabe fand. Er entdeckte eine Formel, die ihm geholfen hat, die Summe der natürlichen Zahlen bis 100 zu berechnen. Er machte das und wusste nicht, dass alle künftigen Generationen die Formel verwenden würden, die er fand.

1792 begann er aufs Gymnasium zu gehen, aber sein Vater war nicht davon überzeugt, dass diese die beste Wahl für seinen Sohn ist. Gauß wurde finanziell unterstützt vom Herzog von Brunswick und das half ihm weiter zu studieren. Obwohl Carl ein Mathematik-Genie war und er diesen Bereich liebte, war er auch ein guter Fremdsprachler, aber in 1796 entschied er sich nur Mathematik zu studieren. Zwischen 1795 und 1798 studierte er an der Universität von Göttingen, aber er hatte auch seinen Doktortitel an die Universität von Helmstadt.

Gauß hat viele Beiträge auf dem Bereich der Astronomie geleistet und das brachte ihm noch mehr Ruhm und Dankbarkeit. Nach dem Schreiben des Buches ”Disquisitiones arithemeticae”, das in 1801 veröffentlicht wurde, trat er in die Welt des Wissenschaftlers ein.

Die Jahre vergingen und der kleine Gauß verwandelte sich zu einem der berühmtesten Menschen in der ganze Europa.

Seine Entdeckungen haben die ganze Menschheit erreicht und man kann noch heutzutage über sie sprechen.

Nach langjähriger Tätigkeit starb er 1855 und hinterließ einen großen Namen, der nicht nur für Deutschland, sondern für die gesamte Wissenschaft ein Symbol darstellt.

Ana-Maria Șorop, 11 I


Zukunft gestern und heute

Ich persönlich denke, dass die Pandemie den Planeten sehr beeinflusst hat. Die Pandemie hat Auswirkungen auf Arbeitsplätze, Menschen und die Wirtschaft. Obwohl die Pandemie für einige eine gute Sache war, war es für mich eine Katastrophe. Jetzt muss ich eine Maske tragen und konnte meine Kollegen und Freunde nicht treffen. Ich vermisse die Tage, an denen ich spät mit Freunden unterwegs sein konnte und mein einziges Problem war, dass ich meine Hausaufgaben nicht gemacht habe.

In der Vergangenheit dachten die Menschen, dass viele Dinge erfunden werden würden, die unser Leben verändern könnten, aber obwohl sich die Technologie in den letzten Jahren stark weiterentwickelt hat, haben wir die Erwartungen der Vergangenheit nicht erfüllt. Ich erinnere mich gerne an die Tage meiner Kindheit, als Freiheit die Devise war. Wir, die Kinder, waren immer frei, unsere Eltern hatten nicht die Zeit, den ganzen Tag hinter uns zu sitzen, und wir verbrachten die meisten Sommerferien bei unseren Großeltern, liefen auf den Feldern und spielten den ganzen Tag. Vor dem Block versammelten wir uns bis spät abends, teilten uns ein Fahrrad, spielten "Hide and Seek", "Blind Baba", "Sotron", "Land, Land, wir brauchen Soldaten", "Elastic “ oder geben Sie eine Musik- und Tanzshow mit verkauften Tickets für einen Löwen. Wir spielten weniger mit unseren Eltern, weil der Gottesdienst sie die meiste Zeit beschäftigte. Aber wir hatten viele Freunde, mit denen wir uns jeden Tag trafen, wir nahmen eine Puppe und eine Decke und setzten uns ins Gras, wo wir ihre Kleider schnitten, ihre Haare arrangierten usw. Ich habe Briefmarken oder Überraschungen von Turboreifen ausgetauscht. Ich habe "Skeptic", "Kems" und andere Kartenspiele gespielt und so verging ein ganzer Tag. Wir spielten bei schlechtem Wetter immer draußen oder im Treppenhaus "Blumen, Mädchen und Jungen, Lieder und Sänger". Im Winter fuhren wir mit Ball und Schlitten jeden Hügel hinunter, den wir im Weg fanden. Rückblickend kann ich nur sagen, was für eine schöne Kindheit ich hatte und ich frage mich, ob unsere Kinder dasselbe sagen werden. Amărăscu David, 10 I



DIE FIRMA BIONTECH


Die Biontech SE ist ein deutsches Biotechnologieunternehmen mit Sitz in Mainz. Es hat sich auf die Entwicklung und Herstellung von aktiven Immuntherapien für einen patientenspezifischen Ansatz zur Behandlung von Krebs und anderen schweren Erkrankungen sowie Coronavorsorge fokussiert.


Impfstoff gegen COVID 19

Nachdem Anfang des Jahres 2020 der Ausbruch eines neuen Virus in China öffentlich bekannt wurde, begann Mitte Januar ein globale Entwicklungsprojekt, um einen gut Impfstoff gegen dieses Virus in kürzest möglicher Zeit zu entwickeln. Der Impfstoff wird offiziell seit 27. Dezember 2020 eingesetzt.


Wie funktioniert dieser Impfstoff?

1) Zunächst werden COVID-19 Impfstoffe an den Oberarmmuskel verabreicht. Die mRNA dringt in die Muskelzellen ein und weist die Zellmaschine an, ein harmloses Stück eines sogenannten Spike-Proteins zu produzieren. Nachdem das Proteinstück hergestellt ist, bauen unsere Zellen die mRNA ab und entfernen sie.

2) Unser Immunsystem erkennt, dass das Protein dort nicht hingehört.

3) Unser Immunsystem produziert Antikörper um abzuwehren, was es für eine Infektion hält.

4) Unser Körper hat durch die Impfung gelernt, passende Anti-Körper gegen das Corona-Virus zu erzeugen. Er kann so das Corona-Virus schnell bekämpfen, wenn es zu einer Infektion kommt.

(Die mRNA ist ein Programm. So ähnlich wie ein Computer-Programm. Mit der mRNA erzeugt unser Körper Proteine. Das sind die Bausteine, aus denen der Körper besteht. Die mRNA-Impfstoffe enthalten eine veränderte mRNA.)

Golașu Ioana, 12 I

Quellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Biontech

https://naturwissenschaften.ch/covid19-vaccination-explained/mrna_vaccines/wie_funktioniert_ein_mrna_impfstoff_

https://www.cdc.gov/coronavirus/2019-ncov/vaccines/different-vaccines/mrna.html






Karl Benz

Unsere Welt entwickelt sich immer, ohne Zweifel, und die Vergangenheit spielt eine große Rolle in unserer Entwicklung. Ohne Technologie und andere wichtige Sachen, die mehrere hervorrangende Leute entdeckt haben, wäre unsere Welt nicht mehr so, wie wir sie jetzt kennen.

Seit ihrer Entdeckung sind Autos die am meisten nachgefragten Mechanismen von Menschen, und Leute haben immer geglaubt, dass in der Zukunft Flugmaschinen erscheinen werden. Jetzt sind wir sehr nah an diesem Traum der Menschheit zu erreichen, aber wir können nicht die Leistungen unseren Vorfahren ignorieren. Eine der bekanntesten Autofirmen von heute ist Mercedes, aber wussten Sie, dass der Erfinder von Mercedes ein Deutscher ist?

Sein Name war Karl Benz und er war einen Ingenieur, der das Auto erfunden hat. Er war einer der bekanntesten Autohersteller seiner Zeit. Er war auch der erste gerechte Pilot der Welt und er hat an dem ersten Autorennen teilgenommen und hat das Rennen auf dem 14. Platz beendet. Später arbeitete er mit einem anderen bekannten Erfinder in der Autobranche, Gottlieb Daimler, und sie haben zusammen Daimler-Benz (auch bekannt als Mercedes-Benz) gegründet.


Ignațiu Olivia, 9 H

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Filme